sweet Country Kitchen Foodblog

sweet Country Kitchen Foodblog

Montag, 20. April 2015

Bärlauch - Dip mit gekochten Eiern


Die lang ersehnte Zeit ist wieder da, wo wir in den Garten gehen können . . . zumindest die ersten Kräuter der Saison ernten dürfen. Ganz versteckt in einer Ecke des Kräuterbeetes wächst der Bärlauch. Still und heimlich.
In dieser Saison kann ich nach Herzenslust den Bärlauch ernten / es ist genügend da.
Doch die Jahre zuvor (vor 3 jahren hab ich den Bärlauch gepflanzt)
war die Ernte recht spärlich, so dass ich überlegt hab, ob ich ihn wirklich schneiden
oder lieber die Blüten bestaunen ;0) möcht. 
Denn sie Blüten sind bekanntlich auch eine Augenweide.
Allerdings soll der Bärlauch bitter schmecken, wenn er blüht.



BÄRLAUCH - DIP mit gekochten Eiern
_____________________________________

ZUTATEN :

1 Päckchen Frischkäse,
1 Becher Schmand,
6 Eßl. Mayonnaise, 
3 Eßl. Quark 20%ig,
3 - 4 hart gekochte Eier,
Salz, schwarzer Pfeffer,
frischen Ingwer nach Bedarf,
1 kl. Zwiebel,
3 - 4 Knoblauchzehen,
Kräuter nach Wahl
_________________________

ZUBEREITUNG :

Den Frischkäse, Schmand, Mayonnaise und Quark in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Eier kochen, erkalten lassen, anschließend klein schneiden und mit unterheben.
Ein Stückchen frischen Ingwer reiben, Knoblauch pressen,
Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden.
Alles zusammen mit unter den Dip heben und gut vermengen.
Anschließend mit Salz, Pfeffer abschmecken und mit Kräutern nach eigener Wahl verfeinern.
Wer es gerne noch cremiger haben möchte kann einen guten Schuß Sahne hinzugeben.
Schmeckt ausgezeichnet zu Roggenschnitten, Schwarzbrot oder zu Baguettes.

B O N   -   A P P E T I T O
____________________________
 



BÄRLAUCH - DIP mit gekochten Eiern

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    mit Bärlauch habe ich noch gar keine große Erfahrung.
    Deshalb kopiere ich gleich Dein lecker aussehendes Rezept! Mhhhhhhmm! Ich habe Hunger.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm....das sieht sooo lecker aus!
    genau mein Ding!
    Danke für das Rezept!
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen